Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wichtige Kundeninformation:

Falls Sie einen Termin nicht einhalten können, dann geben Sie uns bitte rechtzeitig Gelegenheit, den Termin einem anderen Gast zur Verfügung zu stellen.
Dazu rufen Sie uns einfach unter 09571/88289 oder 01578/7400200 an oder schreiben uns eine E-Mail an parys-michelau@gmx.de und geben Ihren Namen sowie den Termin der zu streichenden Wellnesszeit durch.
Ein gebuchter Termin kann bis zu 24 Stunden vor diesem Termin kostenfrei storniert werden.
Für Absagen, die weniger als 24 Stunden vor der gebuchten Wellnesszeit eingehen, berechnen wir eine Stornogebühr in Höhe von 50% des Anwendungswertes.
Für Absagen, die weniger als 4 Stunden vor der gebuchten Wellnesszeit eingehen, berechnen wir eine Stornogebühr in voller Höhe des Anwendungswertes.
Für den stornierten Termin erhalten Sie einen Gutschein (abzüglich evtl. Stornogebühren) per Email zum Selbstausdrucken zugesendet. Dieser Gutschein darf auch weitergegeben werden.
Eine Rückerstattung des gezahlten Anwendungswertes oder Restwertes ist nicht möglich.


Hausordnung für das Privat Spa/die Sauna- und Wellnesseinrichtung

1. Die Einrichtung ist pfleglich zu behandeln. Bei missbräuchlicher Benutzung, schuldhaften Verunreinigungen, Beschädigungen oder Verlust entliehener Sachen haftet der Gast für den Schaden.

2. Die Benutzung der Badeeinrichtungen darf nur nach gründlicher Körperreinigung erfolgen.

3. Die Badegäste kommen nur in der Anzahl der Personen, wie auch angemeldet wurden. Bei abweichender Personenzahl behält sich der Besitzer vor, die Gäste der Einrichtung zu verweisen.

4. Kinder/Jugendliche bis zu 18 Jahren müssen in Begleitung eines Erwachsenen sein, der zur Aufsicht berechtigt ist.

5. Behälter oder Gegenstände aus Glas oder Porzellan dürfen nicht mitgebracht werden.

6. Das Rauchen ist im gesamten Spa- und Wellnessbereich nicht gestattet.

7. Der Zutritt ist nicht gestattet für Personen mit ansteckenden Krankheiten, offenen Wunden und Hautausschlägen sowie für solche, die unter Einfluss berauschender Mittel stehen.

8. Personen mit Neigungen zu Krampf- oder Ohnmachtsanfällen ist der Zutritt und Aufenthalt nur mit einer verantwortlichen Begleitperson gestattet; dies gilt auch für Behinderte, sofern sie auf eine
Begleitperson angewisen sind.

9. Die Badegäste benutzen die Einrichtung auf eigene Gefahr, unbeschadet der Verpflichtung des Betreibers, die Einrichtungen in einem verkehrssicheren Zustand zu halten.

10. Für höhere Gewalt und Zufall sowie für Mängel, die auch bei Einhaltung der üblichen Sorgfalt nicht sofort erkannt werden, haftet der Betrieb nicht.

11. Für die Zerstörung, Beschädigung oder das Abhandenkommen der in die Einrichtung eingebrachten Sachen, sowie für die auf dem Parkplatz abgestellten Fahrzeuge wird nicht gehaftet.

12. Gäste, die gegen die Hausordnung verstoßen, können vorübergehend oder auf Dauer vom Besuch der Einrichtung ausgeschlossen werden. Das Buchungsentgelt wird in solchen Fällen nicht erstattet.

13. Die Benutzung der angebotenen Einrichtungen z. B. Sauna erfordert Rücksicht und Umsicht.

Besondere Verhaltensregeln in der Sauna

1. Minderjährige haben nur in Begleitung oder mit Zustimmung eines Erziehungs-berechtigten Zutritt.

2. Bevor die Sauna benutzt wird, muss geduscht werden, um den Fettfilm auf der Haut zu entfernen.

3. Die Sauna darf nur unbekleidet, mit gut abgetrocknetem Körper und ohne Badeschuhe betreten werden.

4. Die Verwendung eines Saunatuches oder Badetuches als Sitz- und Fußunterlage ist zwingend erforderlich.

5. Sauna-Aufgußdüfte dürfen niemals unverdünnt über die heißen Steine gegossen werden.

6. Es ist nicht zulässig Einreibemittel jeglicher Art vor dem Benutzen der Ruheliegen zu verwenden.

7. Es darf keine Kerze mit in die Sauna genommen werden.

8. Es ist verboten, Handtücher und andere Gegenstände auf den Saunaofen zu legen.

9. Es ist nicht gestattet, mit frisch gefärbten Haaren die Saunaanlage zu benutzen.